24.3.2013-Palmsonntag-Agnes

Ostern 2013

Hosanna in der Höhe! Vgl. Ps 24,9

Liebe Freunde und Unterstützer des Nikolaushauses, herzliche Ostergrüße von den Kindern und Mitarbeiterinnen!

24.3.2013 Gruppenbild PalmsonntagDie Karwoche hat begonnen. Unsere Kinder freuen sich auf einige schulfreie Tage. Die Kinder haben drei recht anstrengende Monate Schule hinter sich, wo viel von ihnen gefordert wurde. Magdalena, die nun in der dritten Klasse ist, kommt erst abends um 18 Uhr von der Schule nach Hause. Die anderen Schulkinder haben jeden Nachmittag Nachhilfe.

Karsamstag haben wir vor, Ostereier zu färben. Nein, dies ist kein tansanischer Brauch, aber er wird den Kindern sicher gefallen. Ostersonntag wollen wir Zuhause verbringen. Es wird vor Angriffen auf Christen gewarnt in der Osterwoche. Deswegen haben wir beschlossen, unseren Osterausflug zum Strand ein paar Tage später zu machen und dies gleich mit zwei Geburtstagen zu verbinden.

Unseren 15 Kindern geht es gut. Im April erwarten wir zwei neue Kinder: Elliot, ein 5-jähriges Mädchen mit einer geistigen Behinderung und Innocent, einen mehrfachbehinderten Jungen von 2,5 Jahren. Noch haben wir freie Betten im Nikolaushaus und werden voraussichtlich bis Ende des Jahres weitere Kinder aufnehmen. Wichtig bei der Entscheidung, ob ein Kind im Nikolaushaus leben wird, ist die familiäre Situation des Kindes.


Um Familien mit behinderten Kindern im Alltag zu unterstützen, ist unsere Arbeit in der „Outpatient Clinic“ wichtig. Der Bedarf an Hilfe für Eltern behinderter Kinder ist groß. Oft wissen sie nicht, was mit ihrem Kind los ist, ob und wie sie fachärztliche Hilfe bekommen können und  falls ja, wie sie diese bezahlen sollen. Teil unserer Arbeit ist, die Eltern mit ihren Kindern zu Therapien zu begleiten, bis sie dies selbständig weiterführen können und gegebenfalls auch die Behandlung und die Fahrtkosten zu bezahlen. Diese Arbeit ist wichtig, damit die Kinder in der Familie bleiben können.

Im März hatten wir zwei junge Frauen aus Deutschland zu Besuch, die im Rahmen ihrer Ausbildung zur Ergotherapie ein Praktikum bei uns gemacht haben. Für unsere Kinder ist es immer schön, wenn ihnen Volontäre extra Zeit und Aufmerksamkeit schenken. Wir in Tansania freuen uns über Papst Franziskus, und das Bistum Bukoba hat einen neuen Bischof, Bischof Desiderius Rwoma, den wir am 7. April offiziell begrüßen werden. Unser bisheriger Bischof wird in unserer Gemeinde seinen Altersruhesitz haben.

Ihnen allen wünschen wir ein gesegnetes Osterfest,
Stefanie Köster und Kinder

[nggallery id=1]

  • NIKOLAUSHAUS e.V. St. Nicholaus Children´s Center, Kemonodo
Top